Benny

Also ich kenn sie schon seit der 5. Klasse und ich find, dass man in dieser *langen* Zeit schon echt viel über sie und ihre Art erfahren konnte...auch wenn man vielleicht nicht immer ihr Verhalten zu einigen Personen voraussagen kann...ich finde auch, dass sie ein echt nettes Mädchen ist und man mit ihr über viele witzige Sachen aber auch, was ich sehr wichtig finde, über ernste Themen quasseln kann! Dann kann ich noch sagen, dass ich an ihr keine großen negativen Sachen bemerkt habe(noch nicht=) )
Also Natalie, bleib einfach so wie du bist!

Sophia
Natalie ist die kleine Süße, die immer lustig rumhüpft und (fast) immer gut gelaunt ist, die ihre Abwehrkräfte abhärten will, die immer und überall Musik hört, die genau wie ich gegen Playboyhäschen jeglicher Art ist und mit der man über alles Mögliche quatschen kann, ohne dass es langweilig wird.

Kiwi
Natalie
Da du mich ja gebeten hattest einen Text über dich zu schreiben wird das hiermit gleich mal erledigt. Erwarte bitte nicht zu viel und sei nicht enttäuscht, wenn es nicht deinen Erwartungen entspricht. Miep.
Ich denke ich fange mal bei deinem Charakter an. (Aussehen wäre ja völlig schwachsinnig, da hier alles mit Fotos zuplakatiert ist.)
Du bist nett. Sehr Nett. Sogar überaus freundlich. Jeder wird von dir behandelt, als wäre er ein guter Freund. Natürlich. Das kann Vor- und Nachteile haben. Allerdings beleuchte ich jetzt lieber die Vorteile. Leute fühlen sich wohl in deiner Gegenwart. Du bist wie ein alter, gemütlicher Sessel vor einem Kamin in der Winterzeit. Man setzt sich gern zu dir (Ich kann ja jetzt nicht schreiben „auf dich“) und hört dem Knistern zu. Ich denke ein Grund warum du zu jedem so nett bist ist wohl, dass du andere Leute nicht nach Aussehen, Bildung oder sonst etwas beurteilst. Intolerant wirst du nur bei Emo’s. (Mensch. Die sind so uninteressant und trotzdem redet jeder über sie und ihre Nervigkeit. Oder eben über ihr tolles Aussehen. Was soll’s.)
Du solltest wahrscheinlich Weltfriedens-Großmutter werden oder so. Wenn jemand von einer Granate gestreift wird kommst du, pustest, klebst ein Pflaster drauf und lässt einen Keks da. Und der böse Granatenwerfer-Bube muss ohne Abendbrot ins Bett (OH.)
(Na, ich denke das war erstmal genug Honig für deine Freundlichkeit und Konfliktbeseitigenden Seite. Sonst erstickst du noch.)
Ansonsten bist du (soweit ich es jetzt die letzten 5 Jahre mitbekommen habe) eine Realistin bzw. Optimistin. Frei nach dem Prinzip „Always look on the bright side of life.“(Jetzt wird’s lyrisch anspruchsvoll. Ich schreibe auf Englisch und beginne zu zitieren.)
Und das ist so auch ganz in Ordnung. Schließlich braucht dieses komische Etwas das sich Welt nennt auch ein paar lächelnde Gesichter.
Beim Zuhören bist du immer ganz groß. (Sofern es interessiert dich.) Mir kommt es manchmal vor, als bräuchtest du ein plapperndes Buch mit nie ausgehenden Geschichten, dass dir von morgens bis abends von Nilpferden, Blau, Lila und Kuchen erzählt. Das ist manchmal ein wenig anstrengend, denn irgendwann ist selbst die Lebensgeschichte zu ende. Aber was soll’s. Solange du immer wunderbar deine Meinung zwischendurch einwirfst geht einem doch nicht all zu schnell der Gesprächsstoff aus.
Apropos eigene Meinung. Die äußerst du natürlich auch gerne und so oft es geht. Wi-wa-wunderbare Eigenschaft. Denn wie sollte man mit einem Menschen diskutieren, der wie ein Wackelhund hinten im Auto sitzt und dir bei allem zustimmt, was du sagst. Nein. So eine bist du nicht. Du hast ein Hirn und das wird verdammt noch mal benutzt. Yeeha.
Und eben auch weil du ein Mitteilungsbedürfnis und ein Hirn hast, bist du eher eine Person die sich auf Partys rum treibt anstatt zu Hause zu sitzen und alleine mit einem Tee aus dem Fenster zu starren. Du suchst Gespräche und die Nähe anderer Leute. Was nichts Verwerfliches ist, sondern eher etwas positives. Man kann sich von Offenheit natürlich auch erschlagen fühlen. Allerdings denke ich nicht, dass es bei dir schon zu so einem Extremfall gekommen ist. Von daher: blubb. Kopf hoch. Oder eben runter.
Ich würde jetzt nicht unbedingt sagen, dass du verrückt bist oder irgendwie abnormal. Du hast Humor und den oft an der richtigen Stelle. Du lachst viel und gerne und bist auch eig kein Kind von Traurigkeit. „Zähne zeigen!“
Was aber definitiv die beiden wichtigsten Punkte sind und mit welchen ich meinen langen Vortrag hier beenden möchte, ist 1. Das man mit dir wunderbar sinnlose Dinge tun kann (Über Felder laufen; nachts auf die Straße legen; Pommes essen; Türme aus Zuckerwürfeln bauen) und 2. Du auf Konzerten nicht in der Ecke stehst und dir die Musik anhörst, sondern auch gerne mal durch die Gegend springst. (So übersteht man selbst schlechte Melodien.)
Also: Klappe zu, Affe tot.
Ich habe dich so gern, wie du nun mal auf diesem abstrusen Planeten mit den Grünen Hasen bist. Fühle dich von mir umarmt und gedrückt.

Da noch nicht alle fertig sind, werden nach und nach einige Texte kommen. Schaut regelmäßig vorbei.
Wollt ihr auch einen Text schreiben? Dann schießt los und schickt ihn mir dann einfach =)



Gratis bloggen bei
myblog.de